Freitags vor der Zukunft

UA: 24.09.2021, Staatstheater Augsburg

Text, Ko-Regie: Matthias Naumann

Inszenierung: Johannes Wenzel

Bühne, Kostüme: Cristina Nyffeler

Dramaturgie: Lutz Kessler

Chorleitung: Christine Groß

Mit: Elif Esmen, Gerald Fiedler, Ute Fiedler, Florian Gerteis, Christina Jung und Patrick Rupar

Brechtbühne im Gaswerk, Staatstheater Augsburg

Der Klimawandel bedroht unser aller Leben und doch tangiert er vielfach unser Bewusstsein und Verhalten nicht. Wir handeln nicht so, wie wir es angesichts der rasanten Zerstörung der Umwelt müssten. Was hindert uns? Diese größte Herausforderung der Gegenwart fokussiert sich u.a. im Individualverkehr, den wir alle brauchen, tagtäglich, der unsere Wirtschaft bestimmt und zugleich ungebremst Klimaabgase produziert.
Freitags vor der Zukunft untersucht, was dies für unser individuelles, ökonomisches und politisches Verhalten bedeutet. Ein Autokonzern steht nach dem Tod des Firmenpatriarchen vor einem wegweisenden Konflikt. Auf der einen Seite steht die Schwester des Verstorbenen für die Kräfte wirtschaftlicher Beharrlichkeit. Andererseits strebt ihre Nichte Caja mit Unterstützung der Klimaaktivistin Merle einen radikalen Schritt an hin zu einer umwelt- und zukunftsgerechten Produktionsweise, einem Modell der Mitbestimmung bis hin zu innovativen, utopisch erscheinenden Formen des Individualverkehrs. Dazwischen tritt immer wieder der „Chor der Wissenschaftler*innen“.
Die Inszenierung setzt sich vor diesem modellhaften Hintergrund mit der Dringlichkeit unverzüglichen klimapolitischen Handelns auseinander und wirft einen Blick in unser aller Zukunft. Nach Auf dem Paseo del Prado mittags Don Klaus ist dies die zweite Auftragsarbeit von Futur II Konjunktiv für das Staatstheater Augsburg.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen