kollaborativ

Futur II Konjunktiv

 

Futur II Konjunktiv
arbeitet an der Erforschung sozialer und politischer (Wert-)Verhältnisse der Gegenwart und Zukunft sowie an der Entwicklung neuer Erzählformen. Es geht darum, Formen des Gemeinsam- und Vereinzelt-Seins – als Chor, isolierter Gedanke oder Multitude – zu verstehen und diese sprachlich, theatral, körperlich, diskursiv, bildlich zu ergründen.

Das Theaterkollaborativ wurde 2014 von dem Autor Matthias Naumann und dem Regisseur Johannes Wenzel gegründet. Seitdem Arbeiten in unterschiedlichen performativen Bereichen und wechselnden Zusammenarbeiten mit anderen Künstler*innen.

 

Matthias Naumann
ist Autor von Theatertexten und Prosa, Übersetzer und Verleger. Er studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Frankfurt am Main, Tel Aviv und Paris. Seine Stücke wurden eingeladen zur Langen Nacht der Autoren 2013, DT Berlin und Heidelberger Stückemarkt  2014. Arbeiten als freier Dramaturg und Kurator u.a. für Tmuna-Theater, Tel Aviv, Deutsches Theater Göttingen, en/COUNTERs in an between Israel and Germany (Center for Contemporary Art, Tel Aviv / Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt am Main), Fatzer Tage am Ringlokschuppen Ruhr seit 2013.
www.matthias-naumann.de

Johannes Wenzel
ist Regisseur. 1997–2003 Studium der Philosophie, Germanistik und arts du spectacle in Heidelberg und Montpellier. Seit 2007 als Regisseur u.a. tätig am HAU (Berlin), Ballhaus Ost (Berlin), Deutschen Schauspielhaus Hamburg, Schauspiel Köln, Theater Erlangen, Staatstheater Braunschweig, Landestheater Detmold und Ringlokschuppen Ruhr.
www.johanneswenzel.de

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen