Auf dem Paseo del Prado mittags Don Klaus

UA: 29. Februar 2020, brechtbühne, Staatstheater Augsburg

Text: Matthias Naumann

Inszenierung: Johannes Wenzel

Bühne & Kostüme: Cristina Nyffeler

Dramaturgie Lutz Keßler

mit Gerald Fiedler, Marlene Hoffmann, Klaus Müller, Sebastian Müller-Stahl, Roman Pertl, Karoline Stegemann

 

Termine:

Sa 29.2.2020 19:30
Sa 7.3.2020 19:30
So 15.3.2020 15:00
Fr 27.3.2020 19:30
Do 9.4.2020 19:30
Di 26.5.2020 19:30
Do 4.6.2020 19:30

brechtbühne im Gaswerk, Staatstheater Augsburg
Am Alten Gaswerk, 86156 Augsburg

Drei Biographien, deren Verflechtungen abenteuerlicher nicht sein könnten: Klaus Barbie wurde aufgrund seiner ausgeprägten Grausamkeit als Gestapo-Chef im besetzten Lyon in den Jahren 1942 bis 1944 als „Schlächter von Lyon“ bekannt. Danach war er für den amerikanischen Geheimdienst in Augsburg tätig, nahm 1951 die sogenannte Rattenlinie nach Südamerika und arbeitete fortan für wechselnde Militärdiktaturen in Bolivien. 1943 hatte Barbie in Lyon Joseph Goldberg verhaftet und deportieren lassen. Dessen überlebender Sohn Michel Cojot-Goldberg reist 1975 nach La Paz, gibt sich als Journalist aus und trifft Barbie zum Interview, um ihn anschließend zu erschießen. Rache? Oder doch besser Gerechtigkeit? 1987 kommt es zum Prozess gegen Barbie in Lyon. Da hat Monika Ertl, deren Familie nach dem NS auch nach Bolivien zog und eng mit Barbies befreundet war, sich schon lange der Guerilla angeschlossen und 1971 in Hamburg den Geheimdienstmann erschossen, der Che Guevara und Inti Peredo ermorden ließ. Die Lust am Töten prägte Barbies Leben – der Wunsch, einmal aus Selbstermächtigung zu töten, einen Moment in Goldbergs Leben, während Ertl ihre Rache vollzog und dafür mit dem Leben bezahlte. „Auf dem Paseo del Prado mittags Don Klaus“ begibt sich basierend auf Dokumenten und Interviews in ein Dickicht aus Herrschaft und Widerstand, Rache oder Gerechtigkeit.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen